Das Webdesign zum Strickblog

Hast du schon einmal nach Strickblogs bei Google gesucht? Begriffe wie „Stricken Blog“, „Blog Häkeln“ oder ähnliches benutzt? Nur wenige dieser so gefundenen Blogs haben ihr Design im Fokus. Verständlich. Schließlich soll das Stricken im Vordergrund sein. Aber ich denke da etwas anders. Ich versuche mit diesem Blog eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, bei dem Du Dich am liebsten für immer aufhalten möchtest. Na, da hab ich mir aber was vorgenommen… 😀

Oder die Atmosphäre bei der Du dich wohl fühlst

Block mit gezeichneter Struktur eines Webdesigns. Auch Mock Up genannt.
Skizze eines Webdesigns. Aufbau und Struktur des Kreativblogs.

Man überlegt und überlegt und überlegt und wenn man dann (nach ca. 5 Stunden) meint, dass man ES endlich gefunden hat….
…dann gefällt ES einem nach einer weiteren Stunde doch nicht mehr…

Die Rede ist von einem Design. Nein! Nicht nur einem Design, sondern DEM Design, das dich am besten in Staunen versetzt. Ich weiß… da hab ich mir wohl was Unmögliches vorgenommen.

Ich weiß ja nicht wie es anderen beim Designen eines Blogs oder einer Homepage geht, aber ich finde das passende „Outfit“ für meine Online-Präsenz nie so richtig ideal. Dabei ist es ja auch nicht so einfach, wenn man bedenkt, was das Design alles erfüllen muss:

  • es muss userfreundlich und ansprechend wirken
  • du solltest alles auf Anhieb finden können, was dich interessiert
  • es muss die Intensität meiner Leidenschaft für’s Stricken widerspiegeln (echt NICHT leicht)
  • es muss eine Wohlfühlatmosphäre schaffen, bei der Du Dich am liebsten für immer aufhalten willst UND
  • es muss MICH widerspiegeln (noch viel unleichterer)!

Verstehst Du nun mein Problem? Nein? Dann beneide ich dich um deine Gabe auf Anhieb das richtige Design aussuchen zu können. Ich gehöre definitiv nicht dazu…

..aber, aber meine Lieben! Nun ist es endlich soweit!

Ich habe ES gefunden! DAS Design! Mehrere Wochen habe ich Blut und Wasser geschwitzt um für Dich den perfekten „Wohlfühl“-Blog zu kreiieren. Gerne hätte ich mitgezählt wie viele Veränderungen ich allein VOR dem Realease vorgenommen habe, um jedes mal einen Euro in die Spardose zu legen, wenn es wieder soweit ist. Heute hätte ich schon einen Euro! 😀

Nein, das war natürlich nur Spaß! Es waren wirklich Einige! Einige, bei denen ich mir den Kopf an Mini-Kleinigkeiten zerbrochen habe, die Dir bestimmt nicht mal auffallen. Aber es war mir die Mühe wert. Alles von Anfang an selbst aufzubauen, selbst zu gestalten und zu konzeptionieren macht einen etwas Stolz und das tollste daran: Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht. Der Gedanke, Kleinigkeiten an diesem Blog zu perfektionieren und damit weitere Stunden zu investieren macht mich glücklich, weil ich weiß, dass Du damit einen besseren Blog vor dir hast.

Daher hoffe ich auch Deinen Geschmack getroffen zu haben und freue mich wenn du mir Dein Feedback oder Deine Anregungen jeglicher Art in den Kommentaren hinterlässt, damit ich mich stets verbessern kann.

Deine
Alexandra (alias ‚First Sknitter‘)

2 Gedanken zu „ Das Webdesign zum Strickblog

  1. Liebe Alexandra,

    heute bin ich durch Zufall auf deinen Blog gestoßen. Wirklich richtig richtig super! Selten einen so schön strukturierten und übersichtlichen Blog (mit tollen Videos) im Strickbereich gesehen! 🙂 Da hat sich deine Mühe wirklich gelohnt.

    Gefällt mir wirklich gut und ich bin auf weitere Beiträge gespannt. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Mona

    1. Liebe Mona,
      entschuldige bitte meine verspätete Antwort. Ich habe mir einen tollen Urlaub in Malta gegönnt (sehr empfehlenswert im Übrigen :D) und bin erst seit gestern wieder zurück!

      Viiiiiielen lieben Dank für dieses tolle Feedback! Ich bin zur Grinsebacke mutiert und lächle auch während dieser Antwort noch unaufhörlich! 🙂 Du hast mir meinen Tag versüßt.

      Hoffentlich bis bald!
      Deine Alexandra

Schreibe einen Kommentar